09.07.23 – 47. WT Tolk 6und10km

Heute fuhr ich mit dem Motorrad nochmals im Rahmen des DVV zum Wandern nach Tolk. Da in Tolk nur kleine Strecken 6 und 10km angeboten wurden, entschied ich mich dafür, beide Strecken hintereinander zu gehen, damit sich die weite Anreise wenigstens etwas lohnt.

Nachdem wir im Frühjahr von der Strecke etwas enttäuscht gewesen waren, wollte zumindestens ich Tolk nochmal eine Chance geben. Um kurz nach 10Uhr machte ich mich auf die kleine Strecke zu absolvieren. Leider wurde ich gleich zu Anfang wieder bitter enttäuscht, denn die Strecke führte erstmal 2,5km an einer vielbefahrenen Bundesstrasse entlang, bevor es dann auf einen Seitenweg ging. Nochmals ca. 1km in starker Hitze ohne ein bisschen Schatten. Erst nach gut 3,5km ging es endlich in ein schönes Waldstück. Leicht sauer und enttäuscht war ich fast entschlossen nun doch auf die 1okm Strecke abzubiegen und es gut sein zu lassen. Nach einem netten Gespräche an der Kontrollstelle beruhigte sich dann wieder alles und ich hielt an dem ursprünglichen Plan fest. Bis zum Ziel auf der 6km Strecke war es nun nicht mehr weit. Im Ziel kurz eingestempelt, neue Karte gekauft und los ging es wieder. Die ersten 3,5km mit Handtuch um den Hals und möclichst schnell hindurch bis zum Wald. Nach der Kontrollstelle dann auf die 10km Strecke abgebogen, deren weiterer Verlauf doch ganz schöne Passagen hatte.

Wenn in Tolk zukünftig 15km oder mehr angeboten werden, würde ich dem Ganzen vielleicht nochmals eine Chance einräumen, aber sonst würde ich wohl nicht nochmal dort hinfahren.

Trotz allem alles geschafft.

16km in 03h06min bei zum Schluss fast 36°C

02.07.23 – WT Joldelund 20km

Heute war ich im Rahmen des DVV/IVV in Joldelund und dort mit Walburga Göttsche auf die 20km Strecke gestartet. Der Tag war Regendurchzogen, allerdings hatten wir Glück auf der gesamten Strecke nicht mehr als ein paar Tropfen abzubekommen.

Sehr bemerkenswert fand ich auch, das die Touren vor Ort digital als Qr-Code zu Komoot vorlagen. Dies ist das zweite Mal, das ich dies erlebe und ich hoffe das es irgendwann für ALLE Vereine und Wandertage zum Standard wird! Großes Lob dafür…

Die Strecke war eigentlich ganz gut. Etwas mehr Kontroll- bzw. Verpflegungspunkte hätte ich mir auf der langen Strecke gewünscht.

Da die Strecke nicht sehr gut besucht war, war die 2. Kontrolle vor unserem Eintreffen bereits abgebaut und mehr als ein Stempel aus dem Auto heraus gab es dann nicht.

Am Ende gab es dann aber nochmals Streckenabschnitte durch Wald und schöne Naturwege. Am Ende noch mit den Vereinsmitgliedern gegessen und die eine oder andere nette Unterhaltung geführt.

Nach dem gestrigen Marsch von insgesamt fast 30km, fielen mir die 20km heute doch etwas schwer. Aber dennoch geschafft.

19,9km in 3h41min