Logbuch, 1. Tag

Logbuch Tag 1 / Montag 14.07.2014
Km.‐Stand: 36829,0


12:30 ab Hamburg ‐ Försterweg
12:50 an Hamburg ‐ St. Pauli Elbtunnel (Landungsbrücken)
12:58 ab Hamburg ‐ St. Pauli Elbtunnel (Steinwerder)
13:50 an Estesperrwerk
14:05 ab Estesperrwerk
14:25 an Lühesperrwerk
14:40 ab Lühesperrwerk
15:00 an Stade (Hafen)
16:15 ab Stade (Burger King)
18:30 an Gnarrenburg ‐ Camping am Eicholz

Zusammenfassung 1. Tag

Tag 1 / Montag 14.7.2014

In Hamburg bei trockenem, aber bewölktem Wetter losgefahren.
Gerade noch rechtzeitig, um als letztes die Durchfahrt durch den St. Pauli Elbtunnel in Richtung Steinwerder zu schaffen, bevor der
nachmittägliche Richtungswechsel stattfindet.
Nach sehr kurzer Pause, weiter gefahren bis zum Estesperrwerk. Dort ca. 15min. Rast und erste Fotos. Danach weiter bis zum Lühesperrwerk und
wieder 15min. Rast und Fotos. Anschließend weiter bis Stade. In Satde Spaziergang gemacht und bei Burger King gegessen.
Nach etwas über einer Stunde dann die weitere Tagesetappe Richtung meinem ersten Ziel Gnarrenburg.
Ca. 10km vor Gnarrenburg kam dann heftigster Regen auf. Auch ein Baum zum Unterstellen half nicht viel und so wurden gleich bei der ersten
Fahrt ich und meine Sachen völlig nass.
Am Ziel angekommen wurde ich sofort freundlich von der Platzwirtin empfangen, die sich auch sogleich wieder an meine vorherige Email
erinnerte. Sie bot mir auch noch an, kostenlos das Gästehaus zu benutzen, da ja alles nass war, aber das lehnte ich ab. Das nasse Zelt musste jetzt
nach dem Regen ausgepackt werden und ich hoffte ja auch darauf, daß am nächsten Tag, wie in der Vorhersage versprochen, bestes Wetter kam.
Um 21 Uhr dann schlafen gelegt.
Ein sehr schöner heller, großer Platz mit großzügigem Sanitärgebäude und kleinem Laden.
Kosten 10,00€ + 0,50€ Duschmarke für 10min. Wasser.

2. Etappe, 1. Tag, Stade

Nach einem ausgiebigen Mittagessen bei Burger King in Stade, ging es dann weiter auf die restliche Etappe des
Tages Richtung Gnarrenburg.
Unterwegs Gewitterschauer, alles war durchnässt!